4. Platz bei Badischer Schulschachmeisterschaft für Ritter von Buss RealschulmannschaftDreijährige Kooperation mit Schachclub Zell bringt Turniererfolge

(PB) In Zusammenarbeit mit dem Schachclub Zell bietet das Ritter von Buss Bildungszentrum seit drei Jahren seinen Schülern die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Schach AG. Das Angebot wird von den Schülern jedes Jahr zahlreich angenommen. Nach Abschluss der AGs offerierte der Schachclub den Schülern ein weiterführendes Training im Verein. Dieses Angebot wird inzwischen von 5 Spielern wahrgenommen. Im Februar gewannen diese Schüler dann die Schulschachmannschaftsmeisterschaften in der Wettkampfklasse Realschule auf Bezirksebene und standen mit dem dritten Platz bei den folgenden Südbadischen Meisterschaften auch dort auf dem Treppchen. Dies blieb ihnen jetzt beim dritten Turnier in Folge nämlich der Badischen Meisterschaft nur knapp versagt. Teilnehmende Mannschaften waren die drei Erstplatzierten der Südbadischen und Nordbadischen Meisterschaften. Freiburg, Bad Krozingen und Zell aus dem Süden trafen im superschicken Löwenrot Gymnasium in St. Leon Rot auf die Nordbadischen Mannschaften Buchen, Gernsbach und Bruchsal. Gleich im ersten Spiel ging es für Zell gegen den Nordbadischen Meister Buchen, und nach nervenaufreibenden Kampf siegten die Zeller überraschend mit 3:1. Die Mannschaft spielte in der gleichen Aufstellung wie bei der Südbadischen. Brett 1 Tim Rissler, Brett 2 Lukas Keller, Brett 3 Ho In Lee und an Brett 4 wechselten sich Maximliian Fiedler und Maxim Klassen ab. Die nächsten beiden Runden gegen die beiden Südmannschaften liefen dann nicht mehr so gut. Beide Spiele gegen die Südbadener wurden verloren, wobei sich die Bad Krozinger nicht von der fairsten Seite zeigten. Sie redeten dem erst 6 jährigen Ho In Lee ein, schon vor dem Spiel Remis anzubieten. Sie hatten wohl Angst gegen Zells sichersten Punktesammler zu verlieren. Ebenso armselig waren die nach einigen Runden auftretenden Nachfragen ob denn Ho In Lee als Grundschüler überhaupt bei den Realschülern spielberechtigt sei. Mit zwei Siegen gegen Bruchsal und Gernsbach aus den letzten beiden Runden wäre der Sprung aufs Treppchen noch möglich gewesen. Leider reichte es gegen Bruchsaal nur zu einem 2:2, sodass der Sieg gegen Gernsbach keinen Medaillenplatz mehr ermöglichte. Insgesamt trotzdem eine konzentrierte tolle Mannschaftsleistung der fünf Schüler welche allesamt Erfolgserlebnisse hatten und einen Beitrag zum guten Ergebnis leisteten, denn es war Jugendleiter Baumanns größte Sorge dass die Jungs auf Badischem Niveau Prügel beziehen und die Lust verlieren. Davon konnte aber keine Rede sein. Der Spass war Ihnen anzusehen. Das Endergebnis: Es siegte Buchen mit 7 Punkten vor den punktgleichen Krozingern. Dritter wurde Freiburg mit 6 Punkten dicht gefolgt von Zell mit 5 Punkten. Bruchsal wurde Fünfter mit 3 Punkten vor Gernsbach mit 2 Punkten. Den Zellern gelang es immerhin als einzige Mannschaft den Badischen Meister zu besiegen.

Autor: Badische Presse